Psychologische Grundlagen für Mitarbeiter/Innen

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeiter/Innen  den Zugang zu psychologischen Grundlagen. Gut ausgebildete Mitarbeiter/Innen sind ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Zugleich stärken Sie die Bindung Ihrer Mitarbeiter/Innen an Ihr Unternehmen!

Psychologisches Grundlagen für Mitarbeiter/Innen 

Fortbildung für alle Mitarbeiter/Innen die beratend und/oder pflegend/helfend/therapeutisch tätig sind.

Grundlagen der (gesunden) Psychologie des Menschen und deren Abweichungen:

z. B. für folgende Berufsgruppen:

  • Physiotherapeuten/Innen
  • Logopäden
  • Altenpfleger/Innen
  • Krankenpfleger/Innen

Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tragen eine große Verantwortung bei all ihren umfangreichen Aufgaben. Täglich stehen sie vor den Herausforderungen, die ihre berufliche Tätigkeit mit sich bringt. Viele Anforderungen sind nicht Bestandteile ihrer Ausbildung und werden doch von den Menschen, die ihnen anvertraut sind, abverlangt. Häufig gelangen Ihre Kollegen/Innen dabei an Grenzen und verspüren das Bedürfnis, ja, die Notwendigkeit, nach einer umfassenden Weiterbildung. Sie spüren, dass sie sich mehr und tiefer einbringen müssen und möchten, als ihr eigentliches Berufsbild erfordert bzw. beinhaltet:

  • Für ihre Klienten/Innen und Patienten/Innen.
  • Für sich selbst.
  • Für eine zufriedenstellende Arbeit.
  • Für ihre eigene „Sicherheit“, alles getan zu haben.
  • Für die Betroffenen und ihre Angehörigen.

In diesem Seminar erlernen Ihre Mitarbeiter/Innen die Grundlagen der Psychologie eines gesunden Menschen und vor allem, wie sie Abweichungen, und somit evtl. psychische Störungen und Krankheiten erkennen können.

Definition „Psychisch krank“:

Eine psychische Erkrankung bzw. Störung besteht,  wenn eine deutliche Abweichung von der gesellschaftlichen oder medizinischen Normvorstellung psychischer Funktionen vorliegt. Hierbei können das Denken, das Fühlen und/oder die Wahrnehmung, sowie auch das Verhalten betroffen sein. Die betroffene Person leidet unter diesen Symptomen oder das soziale Umfeld/die Umwelt leidet unter der Symptomatik.

Wichtig ist für Ihre Mitarbeiter/Innen, zu erkennen, wann eine psychische Erkrankung vorliegt und vor allem, wie dann kompetent weiterverfahren werden kann.

Nach diesem Seminar sind Ihre Mitarbeiter/Innen in der Lage, zu jeder Zeit, in jeder Situation, richtig und professionell zu reagieren und zu agieren.

Dies dient dem Wohlergehen Ihrer Klienten und Patienten, und auch dem Schutz Ihrer Mitarbeiter/Innen: keine gedankliche Konflikte (mehr) eventuell nicht angemessen reagiert und gehandelt zu haben.


Eine besonders sinnvolle Ergänzung stellt die betriebliche Fortbildung „Gesprächsführung nach Rogers“ dar. Gerade in den Bereichen der helfenden, pflegenden, beratenden und therapeutischen Tätigkeiten sind psychische Störungen bei den Klienten/Innen und Patienten/Innen häufig vertreten und erfordern besonderes Einfühlsamkeitsvermögen sowie eine empathische Kommunikation mit dem Klienten und/oder den Angehörigen. 

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sich fortzubilden. Dies sichert Ihnen nachhaltig zufrieden Mitarbeiter/Innen sowie zufriedene Klienten/Innen und Pateinten/Innen und somit Ihren Erfolg.


Seminar als Wochenend-Seminar (2 Wochenenden) oder als

4-Tagesseminar (Mo. – Do.)

Kosten:

bei 4 bis 8 Teilnehmer/Innen: 390€ pro Teilnehmer/In

bei 9 bis 15 Teilnehmer/Innen 350€ pro Teilnehmer/In

(max. 15 Teilnehmer/Innen)

Inhouse-Seminar: zzgl. Anfahrts- und Reisekosten


Sollten Sie sich dafür entscheiden, das Seminar „Gesprächsführung nach Rogers“ in Kombination zu buchen, erhalten Sie beide Seminare zu einem Paketpreis von:

bei 4 bis 8 Teilnehmer/Innen: 750€ pro Teilnehmer/In;

bei 9 bis 15 Teilnehmer/Innen:  670€ pro Teilnehmer/In

(max. 15 Personen)


Zahlungsbedingungen siehe:

Allgemeine Geschäftsbedingungen